Häfen

Marina Grauhöft

Kappeln Grauhöft

Der familiäre, sympathische Yachthafen Grauhöft in Kappeln der Bootswerft Henningsen & Steckmest liegt geschützt seewärts vor der Kappelner Schleibrücke. Gäste  sind herzlich willkommen an Liegeplätzen mit grünen Schildern oder nach Rücksprache mit dem Hafenmeister.

Schleswig

Schleswig

Die Domstadt Schleswig liegt am äußersten Ende der Schlei, einer der schönsten Förden an der Ostseeküste. Von hier aus kann man tagelang in geschützten Gewässern immer neue kleine Häfen und Ankerbuchten finden und die Ostsee in geschütztem Revier genießen.

Avernakø

Avernakø

Avernakø ist eine gemütliche und beschauliche Insel südlich von Fünen. Hier scheint die Zeit still zu stehen, man meint, die Ruhe mit den Händen greifen zu können...Nehmen Sie sich Zeit für einen ausgiebigen Spaziergang, es lohnt sich!

Søby

Söby

Søby ist ein kleiner und gemütlicher Hafen an der Nordwestspitze der Insel Ærø.  Neben dem Yachthafen gibt es einen Fischerei- und Fährhafen mit Verbindungen nach Fynhav auf Alsen oder nach Faaborg auf der Insel Fünen. 

Marina Sonwik

Marina Sonwik in Flensburg

Die schöne Marina Sonwik liegt auf der Ostseite der Flensburger Förde. Umrahmt von schicken Büros, Wohnungen und Geschäften, fühlt man sich gleich ein wenig im Urlaub, wenn man in den Hafen kommt.

Sporthafen Stickenhörn

Kiel Stickenhörn

Der große Sporthafen Stickenhörn liegt am Westufer der Kieler Förde im Stadtteil Friedrichsort, eingerahmt von kleineren Kieler Werften und dem ehemaligen Militärflugplatz Holtenau. Es ist hier sehr ruhig und beschaulich, der Hafen wir hauptsächlich von Festliegern benutzt.

Sporthafen Reventlou

Sporthafen Reventlou

Der Sportboothafen "Reventlou" ist sehr schön glegen an der "Kiellinie", der imposanten Flaniermeile an der Förde in Kiel. Sie finden hier einige Resaurants, den Landtag, die Landes regierung und einen schönen Blick auf die Kieler Förde. Ins Stadtzentrum spazieren Sie in etwa 10 Minuten.

Olympiahafen Kiel-Schilksee

Schilksee

Der Olympiahafen in Schilksee wurde für die Olympischen Segelwettbewerbe 1972 ausgebaut und gestaltet.  Über die Architektur kann man sicher geteilter Meinung sein, aber für Segelbegeisterte ist es ein toller Ausgangshafen oder auch einen  lohnende Etappe. Während der Kieler Woche ist Schilksee der Nabel der Segelwelt und man ist begeistert vom Gewusel im und vor dem Hafen.

Kieler Förde

Kieler Förde

Die Stadt Kiel wirbt zu Recht mit dem Slogan "Kiel - Sailing City". Entlang der schönen Kieler Förde reihen sich Sportboothäfen, kleine Fischerorte  und nette kleine Marinas aneinander, vom Ostufer der Förde von Wendtorf, Laboe über Heikendorf bis hinunter zur Schwentine und auf dem Westufer geht es vom Sporthafen Reventlou über den berühmten Kieler Yachtclub bis hinaus  nach Schilksee und Strande.  Die Dichte an Sporthäfen und die Menge an Segelbooten findet man nirgendwo sonst.

Maasholm

Maasholm

Maasholm in der Nähe der Schleimündung ist ein altes Fischerdorf das noch heute seinen Charme aus den landschaftlichen Reizen der Umgebung und der maritimen Tradition des Standortes bezieht. Das auf einer Halbinsel gelegene und nur durch einen Damm mit dem Festland verbundene alte Dorf lohnt eine Rundgang während dem sich mehrere Restaurationen und Cafe's sich für eine Pause anbieten.

Arnis

Arnis

Der beschaulich Ort Arnis ist die kleinste Stadt in Deutschland, es wohnen hier nicht einmal 1000 Menschen.  Der Wanderweg an der Schlei und die kleine Schleifähre sind besondere Attraktionen.  Es gibt einige nette Restaurants und auch einen Bäcker.

Olpenitz

Olpenitz

Die neue Marina Port Olpenitz gehört zur Gemeinde Kappeln, bietet Liegeplätze für ca. 80 Yachten bei einer Wassertiefe von ca. 6 m. An den Liegeplätzen (aus schwimmenden Vollbetonbrücken) befinden sich Strom- und Wasseranschlüsse. Gastlieger finden am 200 m langen Außenpier genügend Platz.

Der Hafen wurde auf dem Gelände eines ehemaligen Marinestützpunktes neu errichtet.

Langø

Langø

Der Hafen von Langø liegt am Eingang des Nakskov-Fjords. Er ist einfach zu erreichen und hat einen typisch dänischen Charme. Langø ist zum Teil Fischereihafen und gleichzeitig ein schöner Yachthafen. Die Versorgung mit frischen Fisch ist gesichert!

Kopenhagen

Kopenhagen

Die Hauptstadt Dänemarks ist ein absolut schönes Ziel für einen Segeltörn. Kopenhagen ist lebendig, quirlig und dennoch sehr traditionsbewusst.  Hier kann man sehr schön bummeln, in ein Museum gehen oder abends am Nyhavn sitzen und die Atmosphäre genießen. Es gibt zwei sehr schöne Yachthäfen:
Langelinie

Roervig

Rørvig

Roervig liegt gegenüber von Hundested sehr geschützt in einer schönen Bucht im Norden von Seeland. Der Ort ist nicht sehr groß, aber hier gibt es Einkaufsmöglichkeiten und einige Restaurants am Hafen.  Alle halbe Stunde legt eine Fähre nach Hundested ab.

Hundested

Hundested

Nordseeland-Hundested

Hundested ist ein recht großer Fischerei- und Sportboothafen am Eingang des Isefjord und zum Roskildefjord. Hier mischt sich das maritime Leben sehr schön durcheinander. Es gibt viele Restaurants entlang des Hafenbeckens, selbstverständlcih mit frischem Fisch!  Im Ort kann man sein Einkäufe erledigen und man kann an der Küste schöne Wanderungen unternehmen.

Krummin

Naturhafen Krummin

Der Naturhafen Krummin liegt beschaulich im Schilf eingebettet in der Krumminer Wiek. Der Hafen ist klein, beschaulich und gemütlich. Es gibt im Ort einige Cafés und ein Fischrestaurant, am Hafen ist ein netter Grillplatz. Für eine Yachtcharter in den Gewässern um Usedom und Rügen bietet Krummin einen sehr entspannten Anfang.

Troense

Valdemars Slot - Troense

Der Hafen von Troense liegt sehr geschützt und idyllisch im Svendborgsund. Von hier aus kann man sehr schön bis zum "Valdemars Slot" wandern und einen herrlichen Ausblick auf die Dänische Südsee genießen. 

Lassan

PCO Törnplaner Ostsee

Im Osten von Mecklenburg-Vorpommern, kurz vor der Insel Usedom liegt der kleine beschauliche Ort Lassan. Sie finden hier einen schönen Badestrand und auch einen Abenteuerspielplatz für Kinder. Der Hafen liegt direkt am Peenestrom und bietet eine Menge Ruhe und Natur.